You are here: Berichte

6 Mrz 2017

STYRIAN OPEN: NÖ dominierte die Kata-Bewerbe

STYRIAN OPEN: NÖ dominierte die Kata-Bewerbe

Autor: Webadmin  /  Kategorien: Wettkämpfe  /  Rate this article:
Keine Bewertung

24 Vereine aus sechs Bundesländern (Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Steiermark und dem Burgenland) sowie aus Tschechien, Kroatien und Slowenien entsandten ihre Karatesportler zur 20. Auflage der Styrian Open nach Fürstenfeld. Wie jedes Jahr dabei konnten die Karateka aus Niederösterreich acht der zehn Kata-Einzelbewerbe gewinnen.

Bei den Minicadets (U14) kämpften sich Sima (10) und Isra Celo (12) vom UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten gegen starke Konkurrenz aus dem Burgenland bis ins Finale vor, das Isra letztlich vor ihrer jüngeren Schwester gewinnen konnte. Den Sieg bei den männlichen Minicadets ließ sich Christoph Scheuch (12) von der Union Mugendo Pyhra mit einer Top-Leistung nicht entgehen. Die beiden dritten Plätze gingen an Mugendo-Kollegen Emil Fessl (13) und Stefan Hösele (11) aus Langenlois.

Auch der Bewerb der Cadets (U16) war in Celo-Hand: Funda (15) und Isra Celo (12) ließen ihrern Gegnerinnen aus dem Burgenland, der Steiermark sowie OÖ und Wien keine Chance und trafen im Finale aufeinander. Die SLZ-Sportlerin Funda siegte vor ihrer jüngeren Schwester Isra. Bei den männlichen Cadets gab es ein ähnliches Bild wie in der U14-Klasse: Gold für Christoph Scheuch, Bronze für Emil Fessel (beide Mugendo).

Durch die Möglichkeit auch in der nächsthöheren Klasse zu starten kämpfte sich Funda Celo auch bei den Juniorinnen (U18) bis ins Finale vor, wo sie Trainingskollegin Verena Köfinger (Union Langenlois) auf Rang zwei verweisen konnte. Köfinger wiederum startete auch bei den älteren Juniorinnen (U21) und in der allgemeinen Klasse, wo sie die Kärntnerin Sabrina Tonn bzw. die Grazerin Tamara Berger auf Platz zwei verweisen konnte und zweimal die oberste Stufe des Podests besteigen durfte.

Einen ganzen Medaillensatz erkämpfte sich Daniel Fiala (UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten): Er konnte seine Alterskategorie (U18) vor dem Vöcklabrucker Gregor Nagl gewinnen, musste bei den älteren Junioren im Finale den Linzer Rene Reinthaler vorbeilassen, und wurde in der allgemeinen Klasse Dritter hinter den Oberösterreichern Reinthaler und Oliver Hagleitner.

ÖKB-Talentemanager Martin Kremser: „Es ist faszinierend, wie sich die nö. Sportler – insbesondere die SLZ-Athletinnen – sprungartig entwickeln. Solche Nachwuchs-Kompetenzzentren wie das SLZ stellen eine der Grundvoraussetzungen für spätere Höchstleistungen dar!“

Gratulation den Karate-Athlet/innen und ein Dankeschön den Coaches Ferdin und Filis Celo, Rosemarie Hösele, Dr. Monika Schulte und Kristin Wieninger.

Die Resultate aus NÖ Sicht:

Kata Individual Minicadets female
1 Celo Isra UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten
2 Celo Sima UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten

Kata Individual Minicadets male
1 Scheuch Christoph Union Mugendo
3 Fessel Emil Union Mugendo
3 Hösele Stefan Karate Club Langenlois
5 Damisch Alex Union Mugendo

Kata Individual female Cadets
1 Celo Funda UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten
2 Celo Isra UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten

Kata Individual female Juniors
1 Celo Funda UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten
2 Köfinger Verena Karate Club Langenlois

Kata Individual female Sen
1 Köfinger Verena Karate Club Langenlois

Kata Individual female U21
1 Köfinger Verena Karate Club Langenlois
3 Sylkaj Adela Karate Club Langenlois

Kata Individual male Cadets
1 Scheuch Christoph Union Mugendo
3 Fessel Emil Union Mugendo
5 Piuk Liam Union Mugendo

Kata Individual male Juniors
1 Fiala Daniel UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten

Kata Individual male Sen
3 Fiala Daniel UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten

Kata Individual male U21
2 Fiala Daniel UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten

Kumite Individual male U21 -78
3 Apel Anton Brunner Goju Kan Karateverein

Print

Anzahl der Aufrufe (335)      Kommentare (0)

Tags:

Mehr Links

  • FotosAlle Fotos vom Turnier

Bitte anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu posten.

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

suche in Artikeln