You are here: Berichte

3 Jul 2017

WKF Youth Weltcup in Umag: WM-Ticket scheint gelöst

WKF Youth Weltcup in Umag: WM-Ticket scheint gelöst

Autor: nölv  /  Kategorien: Wettkämpfe  /  Rate this article:
Keine Bewertung

Nach einigen Jahren Anlauf verdiente der Youth World Cup im kroatischen Umag die Bezeichnung Weltcup, denn erstmals war tatsächlich die ganze Welt vertreten: Über 2500 Teilnehmer/innen aus 69 Ländern aller fünf Kontinente kamen zum Kräftemessen nach Istrien. Dementsprechend große Starterfelder gab es in den WM-Kategorien.

Als Erste der SLZ-Athletinnen startete die Neulengbacherin FUNDA CELO. Sie begann unter 62 Starterinnen der Cadets-Kata U16) gewohnt fulminant und besiegte die Italienerin Alice Capuzzo sowie die Schottin Emma Ruthven glatt mit 5:0. Endstation war im Achtelfinale gegen Sara Soldano (Italien). Die Italienerin schied eine Runde später aufgrund einer fragwürdigen Entscheidung aus, wodurch ein Weiterkommen über die Trostrunde verbaut war. Dennoch eine starke Vorstellung von Funda Celo.

Im U21-Kata-Bewerb ließ der Weltverband ein neues Punktesystem testen. De WM-Fünfte KRISTIN WIENINGER hatte in ihrer Vorrunde kein Problem mit der schwedischen Meisterin Tina Waglund, mit der hoch eingeschätzten Kolumbianerin Diana Carolina Benjumea Hernandez und mit der starken Spanierin Francesca Fàbregas-Eceiza i Araki. Im Semifinale musste sie sich dann der mehrfachen Jugend-Europameisterin Ema Brazdova hauchdünn geschlagen geben. Auch beim Kampf um Bronze hatte sie gegenüber der Mazedonierin Marijana Dimoska hauchdünn das Nachsehen. Die Leistungsdichte ist in dieser U21-Kategorie bereits riesengroß, und man kann zu einem 5. Platz in einem solchen Weltklassefeld nur gratulieren. Man weiß ja auch nicht wie der Bewerb bei normal üblichem Flaggensystem ausgegangen wäre.

67 Starterinnen umfasste der Juniorinnen-Kata-Bewerb (U18): PATRICIA BAHLEDOVA stürmte mit 4:1-Siegen über die Serbin Ana Ducic, die Italienerin Agnese Fanti, die Russin Daria Tulyakova und die Kanadierin Melissa Bratic ins Viertelfinale, wo sie der späteren Siegerin Noemi Nicosanti (Italien) mit 0:5 den Vortritt lassen musste. In der Trostrunde unterlag Bahledova der Serbin Aleksandra Jankovic und beendete den Bewerb auf Platz 7.

DANIEL FIALA musste sich im Junioren-Kata-Bewerb (57 Starter) in Runde eins dem Südafrikaner Justin Baynes mit 1:4 geschlagen geben und kam auch in keine Trostrunde. Der Trainingsrückstand - bedingt durch eine wochenlange schmerzhafte Ellbogenentzündung - war zu groß.

Das Ticket für die Jugend-WM Ende Oktober auf Teneriffa dürften Wieninger, Celo und Bahledova bereits in der Tasche haben, da ihre internen Gegner allesamt schlechter abschnitten. Fiala hat bei den österreichischen Jugendmeisterschaften Ende September in St. Pölten noch eine Chance sich für die WM zu qualifizieren.

Fotos: Martin Kremser, Gerhard Grafoner

Print

Anzahl der Aufrufe (167)      Kommentare (0)

Tags:

Mehr Links

  • FotosAlle Fotos aus Umag

Bitte anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu posten.

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

suche in Artikeln