Hallo NÖ Karatefreunde!
Die Website karate-noe.at wurde in den letzten Wochen überarbeitet und auf den neuesten technischen Stand gebracht.
Leider hat uns nicht eingeladener Besuch aus dem mittleren Osten (angebl. iranische Hacker) dazu gezwungen, mit der halbfertigen Site, vom neuen Server aus online zu gehen.
Bitte entschuldigt die Baustelle. In den nächsten Wochen arbeiten wir intensiv an der Fertigstellung.

Die Situation bietet natürliche auch eine Chance: Wenn Ihr Wünsche, Beschwerden oder Anregungen zur neuen Website habt, oder euch bestimmte Themen wünscht, die Ihr hier finden wollt, dann schreibt uns einfach an: webmaster@karate-noe.at

Danke für Euer Verständnis und Eure Unterstützung

Übertrittsbestimmungen bei Vereinswechsel
NÖLV
/ Kategorien: Kurz notiert!

Übertrittsbestimmungen bei Vereinswechsel

die Generalversammlung des Österreichischen Karatebundes 2015 hat beschlossen, die Übertrittsbestimmungen, die vor einiger Zeit außer Kraft gesetzt wurden, wieder einzusetzen.

Übertrittsbestimmungen bei Vereinswechsel

1.1 Vereinswechsel ohne Sperre ist nur dann möglich, wenn der bisherige Verein die Freigabe „schriftlich“ erklärt. Wenn sich beide Vereine über die Modalitäten des Vereinswechsels einig sind, ist der Karateka sofort startberechtigt.

1.2 Verweigert der bisherige Verein die Freigabe, so ist der Sportler für die Teilnahme an ÖKB- und Landesverbandsmeisterschaften für 12 Monate gesperrt. Die Sperre beginnt mit der Postaufgabe der schriftlichen Abmeldung vom bisherigen Verein. Eine Kopie der schriftlichen Abmeldung ist dem jeweiligen Landesverband zuzustellen.

1.3 In diesem Fall muss der Sportler 8 Wochen vor der jeweiligen Meisterschaft vom neuen Verein beim Landesverband angemeldet werden. Diese Frist gilt auch bei einer Neuanmeldung sowie bei einer Wiederanmeldung beim selben Verein nach einer Abmeldung.

1.4 In begründeten Fällen (z.Bsp: Verlegung des Hauptwohnsitzes aufgrund Studiums, Arbeitsplatzwechsel, etc) kann diese Sperre entfallen. Die Entscheidung darüber liegt beim Vorstand des jeweiligen Landesverbandes.

1.5 Es ist der Möglichkeit für den bisherigen Verein zu entsprechen, vom neuen Verein des Sportlers einen Ersatz des Ausbildungsaufwandes (Jugend-Sportler) bzw. eine Ablösesumme (Spitzensportler) zu fordern.

1.6 Im Falle eines Austrittes / Abmeldung beim Stammverein und Eintritt in einen anderen Verein innerhalb der Frist von

12 Monaten gelten die o.a. Übertrittsbestimmungen analog.

Drucken
6824 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
 

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Kurz notiert

RSS

Termine

Downloads

RSS

Erfolgreiche Goju Ryu-Weltmeisterschaften

Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien
Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien

Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien

0 14

Mit den Trbovlje Open in Slowenien (836 Nennungen aus 14 Nationen bzw. 79 Organisationen), dem zweiten Qualifikationsturnier für die im Februar im russischen Sotchi stattfindende Jugend-  ...

Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB

Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB

0 58

Dem Österreichischen Karatebund gelang mit dem Wiener Landestrainer Fritz Lehner ein Glücksgriff, denn kaum einer ist für die Funktion des Breitensport-Referenten besser geeignet als der 59jährige Träger des 7. Dan, der uns Niederösterreichern bestens bekannt ist.

NADA

Anti Doping Bestimmungen des Österreichischen Karatebundes (ÖKB)

Kontakt

NÖLV für Karate

Büro im Sport.Zentrum.Niederösterreich
A-3100 St. Pölten
Dr. Adolf Schärf Straße 25
ZVR-Zahl. 292189511

E-Mail: erhard.kellner@karate-noe.at
Web: http://www.karate-noe.at/

Besuche uns ...

Besuche uns auf Facebook

Protokolle

in Berichten suchen

Förderer

Back To Top