Hallo NÖ Karatefreunde!
Die Website karate-noe.at wurde in den letzten Wochen überarbeitet und auf den neuesten technischen Stand gebracht.
Leider hat uns nicht eingeladener Besuch aus dem mittleren Osten (angebl. iranische Hacker) dazu gezwungen, mit der halbfertigen Site, vom neuen Server aus online zu gehen.
Bitte entschuldigt die Baustelle. In den nächsten Wochen arbeiten wir intensiv an der Fertigstellung.

Die Situation bietet natürliche auch eine Chance: Wenn Ihr Wünsche, Beschwerden oder Anregungen zur neuen Website habt, oder euch bestimmte Themen wünscht, die Ihr hier finden wollt, dann schreibt uns einfach an: webmaster@karate-noe.at

Danke für Euer Verständnis und Eure Unterstützung

BM für Finanzen - Vereinsrichtlinien 2001
NÖLV
/ Kategorien: Kurz notiert!

BM für Finanzen - Vereinsrichtlinien 2001

Auslegungsbehelf für die Besteuerung von Vereinen (Dokument als Download im Artikel)

Die Vereinsrichtlinien 2001 (VereinsR 2001) stellen einen Auslegungsbehelf für die Besteuerung von Vereinen dar, der im Interesse einer einheitlichen Vorgangsweise mitgeteilt wird. Die Ausführungen der VereinsR 2001 sind formal auf Körperschaften in der Rechtsform des Vereines nach dem Vereinsgesetz beschränkt. Sie sind aber vor allem hinsichtlich der allgemeinen Ausführungen über die Begünstigungsvorschriften der Bundesabgabenordnung grundsätzlich auf alle Körperschaften anwendbar. Dies hat in der Praxis besonders für Stiftungen, Betriebe gewerblicher Art von Körperschaften öffentlichen Rechtes und Kapitalgesellschaften Bedeutung. Die Ausführungen der VereinsR 2001 sind in solchen Fällen aber unter Beachtung der besonderen gesetzlichen Grundlagen dieser Rechtsformen zu sehen. Über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Rechte und Pflichten können aus den Richtlinien nicht abgeleitet werden. Bei Erledigungen haben Zitierungen mit Hinweisen auf diese Richtlinien zu unterbleiben.

Es ist darauf hinzuweisen, dass voraussichtlich mit 1. Juli 2002 ein neues Vereinsgesetz in Kraft treten  wird und sich die Ausführungen der VereinsR 2001 in der gegenwärtigen Form auf die derzeitige Rechtslage beziehen. Nach dem derzeitigen Wissensstand sind allerdings keine wesentlichen Auswirkungen dieses neuen Vereinsgesetzes auf den abgabenrechtlichen Bereich zu erwarten.

Die VereinsR 2001 sind ab der Veranlagung 2001 generell anzuwenden. Bei abgabenbehördlichen Prüfungen für vergangene Zeiträume und auf offene Veranlagungsfälle (insbesondere Veranlagung 2000) sind die VereinsR 2001 anzuwenden, soweit nicht für diese Zeiträume andere Bestimmungen in Gesetzen oder Verordnungen Gültigkeit haben oder andere Erlässe für diese Zeiträume günstigere Regelungen vorsehen. Rechtsauskünfte des Bundesministeriums für Finanzen in Einzelfällen sind - sofern sie den VereinsR 2001 nicht widersprechen - weiterhin zu beachten.

Die VereinsR 2001 sind als Zusammenfassung des für Vereine zu beachtenden Abgabenrechts und damit als Nachschlagewerk für die Verwaltungspraxis und die betriebliche Praxis anzusehen. In die VereinsR 2001 wurden die weiter anwendbaren Teile der Vereinsrichtlinien, AÖF Nr. 211/1982, übernommen. Neben den VereinsR 2001 bleiben keine gesonderten Erlässe bestehen.

Bundesministerium für Finanzen, 12. Jänner 2004

VereinsR 2001 GZ 06 5004/10-IV/6/01 idF GZ BMF-010203/0249-VI/6/2012 vom 20. Juni 2012

© Bundesministerium für Finanzen 10 - 1

Drucken
6681 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Dokumente zum download

 

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Kurz notiert

RSS

Termine

Downloads

RSS

WKF Youth Weltcup in Umag: WM-Ticket scheint gelöst

Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien
Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien

Gold/Silber/Bronze bei den Trbovlje Open in Slowenien

0 14

Mit den Trbovlje Open in Slowenien (836 Nennungen aus 14 Nationen bzw. 79 Organisationen), dem zweiten Qualifikationsturnier für die im Februar im russischen Sotchi stattfindende Jugend-  ...

Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB

Fritz Lehner – Neuer Referent für Breitensport im ÖKB

0 58

Dem Österreichischen Karatebund gelang mit dem Wiener Landestrainer Fritz Lehner ein Glücksgriff, denn kaum einer ist für die Funktion des Breitensport-Referenten besser geeignet als der 59jährige Träger des 7. Dan, der uns Niederösterreichern bestens bekannt ist.

NADA

Anti Doping Bestimmungen des Österreichischen Karatebundes (ÖKB)

Kontakt

NÖLV für Karate

Büro im Sport.Zentrum.Niederösterreich
A-3100 St. Pölten
Dr. Adolf Schärf Straße 25
ZVR-Zahl. 292189511

E-Mail: erhard.kellner@karate-noe.at
Web: http://www.karate-noe.at/

Besuche uns ...

Besuche uns auf Facebook

Protokolle

in Berichten suchen

Förderer

Back To Top