Wichtige Mitteilungen für Vereine und Sportler

Close
Goldregen bei Jugend-ÖM im Ländle
Webmaster
/ Kategorien: Wettkämpfe

Goldregen bei Jugend-ÖM im Ländle

Knapp 300 Karateka aus 32 Vereinen nahmen heuer an den Österreichischen Jugendmeisterschaften der Alterskategorien von U10 bis U21 in Höchst am Bodensee teil. Aus Niederösterreich waren Athtlet/innen aus den Vereinen UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten, Union Mugendo Karate, Union Langenlois und Okinawa Goju Ryu Karatedo Schwechat in den Kata-Bewerben am Start.

GOLD FÜR KATA-TEAM

Das Kata-Damen-Team mit Funda Celo, Verena Köfinger und Kristin Wieninger hat bereits internationale Erfahrung und mit Bronze bei der Premiere League in Berlin 2018 auch eine Medaille auf höchstem Level gewonnen. Der Sieg über die oberösterreichischen Teams aus Linz und Altmünster war Formsache.

GOLD FÜR SIMA CELO (U12)

In der U12-Kategorie krönte sich Sima Celo nach 2016 neuerlich mit einem Österreichischen Meistertitel. Mit ausschließlich 5:0-Siegen über Milijana Dujic (Dornbirn), Marie Zellinger (Altmünster/OÖ), Aurora Kühne (Feldkirchen) und im Finale Leonie Lex (KC Kara/Salzburg) zeigte sie auf, dass sie ihren älteren Schwestern um nichts nachsteht bzw. an diesem Tag sogar etwas vorgelegt hat.

GOLD FÜR ISRA CELO (U16)

Isra Celo startete erstmals bei den Cadets (U16) und hatte aufgrund der Auslosung mit den beiden Vorjahresmedaillistinnen Sarah Flaschberger (Feldkirchen in Kärnten) und EM-Starterin Anna-Lena Eidler (Frieways/Burgenland) die beiden härtesten und routiniertesten Gegnerinnen im Pool. Aufgrund ihrer besonderen mentalen Stärke marschierte auch sie mit 5:0-Siegen gegen Anna-Caterina Lederer (LZ Pinzgau), Flaschberger und Eidler ins Finale, wo sie abermals mit 5:0 über Leonie Reitmeier (LZ Pinzgau) siegreich blieb. „Dass ich nun als Jüngste der Cadets so klar gewinnen konnte, verdanke ich den Möglichkeiten, die ich seit Herbst im SLZ vorfinde!“ ist sich die Neulengbacherin – Leistungssport-Handelsschülerin wie ihre Schwester Funda - sicher.

GOLD FÜR FUNDA CELO / SILBER FÜR VERENA KÖFINGER (U18)

Auch U16-Vizeweltmeisterin Funda Celo fand in ihrer neuen Klasse (U18-Juniorinnen) kein Hindernis auf dem Weg zum Titel: Anna Öllinger (Seibukan Linz), Marie Kreil (KU Walserfeld), Lokalmatadorin Jacqueline Berger (Höchst) und letztlich im Finale ihre Team- und Trainingskollegin Verena Köfinger, die nach Freilos mit Siegen über Tina Pangerl (OÖ) und Valentina Dimoski (Salzburg) das Finale erreicht hatte, musste die Überlegenheit Celos anerkennen, die wie ihre beiden jüngeren Schwestern alle Begegnungen mit 5:0 gewann.

GOLD FÜR KRISTIN WIENINGER (U21)

Die U21-WM-Dritte Kristin Wieninger, ehemalige SLZ/BORGL-Athletin und nunmehrige Heeressportlerin war die Titelverteidigerin in der obersten Jugendklasse. In dieser Kategorie musste auch sie sich mit leistungsstarken Konkurrentinnen um den Startplatz für die kommende Jugend-EM im Februar in Dänemark duellieren. Sie bezwang die Kärntnerin Laura Verschnig mit 5:0 und im Gold-Kampf mit 3:2 ihre ehemalige Vereins- und BORGL-Kollegin Patricia Bahledova, die für den Veranstalterverein am Start war.

GOLD FÜR CHRISTOPH SCHEUCH (U16)

Besonders hell leuchtet das Gold von Christoph Scheuch: Der Mugendo-Athlet gehört noch der U14-Klasse an, wo er auch Titelverteidiger gewesen wäre, musste aber im Hinblick auf die Jugend-EM-Qualifikation bei den Cadets starten. Er meisterte sein Vorhaben mit Siegen über den starken Kärntner Pavle Bojanic (3:2), den Welser Silvio Strasser (5:0) und den Feldkirchner Titelverteidiger Jovan Mudrinic (3:2) und zählt nun wie Isra und Funda Celo sowie Kristin Wieninger und Verena Köfinger (Team) zu den Anwärtern für einen Startplatz bei den europäischen Jugend-Titelkämpfen in Aalborg.

 

BRONZE FÜR MATTHIAS NIEDERL (U12)

Last but not least gab es noch Bronze für den Schwechater Matthias Niederl, der zwar die erste Runde gegen den späteren Finalisten Simon Wallner (KU Walserfeld) verlor, aber durch einen Trostrundensieg über Jennis Leiler (KC Blumenegg) aufs Podest sprang.

Drucken
731 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Kurz notiert

RSS

Termine

Downloads

RSS

Celo-Gold beim 28. Tatami-Cup in Ungarn3

4x Karate-Gold in Zell am See
4x Karate-Gold in Zell am See

4x Karate-Gold in Zell am See

plus Infos zum Turnier in Istanbul

0 45

Mit 1024 Nennungen aus 19 Nationen (darunter auch USA) hat sich der Eurocup in Zell/See zu einem der größten Karate-Turniere Europas entwickelt. Das war ein Grund, dass Karate Austria diesen Event als eines von vier internationalen WM-Ausscheidungsturnieren wählte. Dadurch war die Spitze aus dem St. Pöltner Bezirk am Start.

Funda Celo erstmals Staatsmeisterin Funda Celo erstmals Staatsmeisterin

Funda Celo erstmals Staatsmeisterin

0 105

Einmal mehr war die oststeirische Metropole Fürstenfeld Austragungsort einer Karate-Meisterschaft. Diesmal standen die Organisatoren vor einer besonderen Herausforderung: Erstmals wurden die ...

Kyusho-Jitsu

nach Prof. George Dillman 10. Dan DKI

0 96
Kyusho-Jitsu ist das Wissen über Meridiane, Vitalpunkte, das Nervensystem und dessen Manipulation sowie die TCM (Traditioneller Chinesischer Medizin), die Lebensenergie Qi (Chi) und deren...

NADA

Anti Doping Bestimmungen des Österreichischen Karatebundes (ÖKB)

Kontakt

NÖLV für Karate

Büro im Sport.Zentrum.Niederösterreich
A-3100 St. Pölten
Dr. Adolf Schärf Straße 25
ZVR-Zahl. 292189511

E-Mail: erhard.kellner@karate-noe.at
Web: http://www.karate-noe.at/

Besuche uns ...

Besuche uns auf Facebook

Protokolle

RSS

in Berichten suchen

Förderer

Back To Top