You are here: Startseite
Willkommen auf der Website des Niederösterreichischen Landesverbands für Karate und verwandte Kampfkünste (NÖLV f. Karate uvK). Hier finden Sie Informationen zu den in Niederösterreich gepflegten Karatestilen, zu Kobudo, dem Verband selbst und zu diversen Veranstaltungen und Ereignissen. Viel Spaß beim surfen!
  
BM für Finanzen - Vereinsrichtlinien 2001

BM für Finanzen - Vereinsrichtlinien 2001

Auslegungsbehelf für die Besteuerung von Vereinen (Dokument als Download im Artikel)

Autor: NÖLV/Dienstag, 3. Februar 2015/Kategorien: Kurz notiert!

Die Vereinsrichtlinien 2001 (VereinsR 2001) stellen einen Auslegungsbehelf für die Besteuerung von Vereinen dar, der im Interesse einer einheitlichen Vorgangsweise mitgeteilt wird. Die Ausführungen der VereinsR 2001 sind formal auf Körperschaften in der Rechtsform des Vereines nach dem Vereinsgesetz beschränkt. Sie sind aber vor allem hinsichtlich der allgemeinen Ausführungen über die Begünstigungsvorschriften der Bundesabgabenordnung grundsätzlich auf alle Körperschaften anwendbar. Dies hat in der Praxis besonders für Stiftungen, Betriebe gewerblicher Art von Körperschaften öffentlichen Rechtes und Kapitalgesellschaften Bedeutung. Die Ausführungen der VereinsR 2001 sind in solchen Fällen aber unter Beachtung der besonderen gesetzlichen Grundlagen dieser Rechtsformen zu sehen. Über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Rechte und Pflichten können aus den Richtlinien nicht abgeleitet werden. Bei Erledigungen haben Zitierungen mit Hinweisen auf diese Richtlinien zu unterbleiben.

Es ist darauf hinzuweisen, dass voraussichtlich mit 1. Juli 2002 ein neues Vereinsgesetz in Kraft treten  wird und sich die Ausführungen der VereinsR 2001 in der gegenwärtigen Form auf die derzeitige Rechtslage beziehen. Nach dem derzeitigen Wissensstand sind allerdings keine wesentlichen Auswirkungen dieses neuen Vereinsgesetzes auf den abgabenrechtlichen Bereich zu erwarten.

Die VereinsR 2001 sind ab der Veranlagung 2001 generell anzuwenden. Bei abgabenbehördlichen Prüfungen für vergangene Zeiträume und auf offene Veranlagungsfälle (insbesondere Veranlagung 2000) sind die VereinsR 2001 anzuwenden, soweit nicht für diese Zeiträume andere Bestimmungen in Gesetzen oder Verordnungen Gültigkeit haben oder andere Erlässe für diese Zeiträume günstigere Regelungen vorsehen. Rechtsauskünfte des Bundesministeriums für Finanzen in Einzelfällen sind - sofern sie den VereinsR 2001 nicht widersprechen - weiterhin zu beachten.

Die VereinsR 2001 sind als Zusammenfassung des für Vereine zu beachtenden Abgabenrechts und damit als Nachschlagewerk für die Verwaltungspraxis und die betriebliche Praxis anzusehen. In die VereinsR 2001 wurden die weiter anwendbaren Teile der Vereinsrichtlinien, AÖF Nr. 211/1982, übernommen. Neben den VereinsR 2001 bleiben keine gesonderten Erlässe bestehen.

Bundesministerium für Finanzen, 12. Jänner 2004

VereinsR 2001 GZ 06 5004/10-IV/6/01 idF GZ BMF-010203/0249-VI/6/2012 vom 20. Juni 2012

© Bundesministerium für Finanzen 10 - 1

Print

Anzahl der Aufrufe (6251)/Kommentare (0)

Dokumente zum herunterladen

Name:
Email:
Subject:
Message:
x
Niederösterreicherin leitete ÖKB-Trainerfortbildung Kata Niederösterreicherin leitete ÖKB-Trainerfortbildung Kata

Niederösterreicherin leitete ÖKB-Trainerfortbildung Kata

0 23

Über 50 Interessierte Karateka (Vereinstrainer, Kadersportler, Kampfrichter) aus Niederösterreich (Gojukan Brunn, Union Langenlois, Union Bushido Echsenbach, Union Langenlois, KC Stockerau, Union Shitei Karate Oberes Waldviertel, Union Raika ...

JUNDOKAN GASSHUKU 2017 IN Marki bei Warschau JUNDOKAN GASSHUKU 2017 IN Marki bei Warschau

JUNDOKAN GASSHUKU 2017 IN Marki bei Warschau

Bericht von Rudi Zampa (Okinawa Goju Ryu Karatedo Schwechat)

0 72

Jedes Jahr findet in einem anderen Land der Welt ein Jundokan (eine Goju Ryu – Spezifizierung, gegründet 1954 von Eiichi Miyazato) Gasshuku statt, bei dem Teilnehmer der Shibo Dojos gemeinsam ...

RSS
12345678

Account Login